Hilfe


Sie benötigen über diese Informationen hinausgehende und persönliche Hilfe zu FAS? Sprechen Sie mit dem Arzt Ihres Vertrauens oder wenden Sie sich vertrauensvoll an kompetente Institutionen und Einrichtungen zu diesem Thema. Adressen finden Sie hier.
Aktionslogo
Mechthild Dyckmans

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, unterstützt die Initiative: "Jeder Schluck Alkohol erreicht über die Nabelschnur das ungeborene Kind und kann zu schweren geistigen und körperlichen Schädigungen führen. Daher gilt in der Schwangerschaft: aus Liebe zum Kind kein Alkohol."