Der Deutsche Brauer-Bund e.V.


Der Zweck des Brauer-Bundes besteht in der Wahrnehmung und Förderung der gemeinsamen Interessen der gesamten Brauwirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland, der Förderung eines fairen und der Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs sowie darin, den Erfahrungsaustausch insbesondere auf wirtschaftlichem, rechtlichem, betriebswirtschaftlichem und technischem Gebiet zu fördern. Aufgabe des Brauer-Bundes ist es, den guten Ruf des deutschen Bieres zu erhalten und zu fördern und sich insbesondere für den Erhalt des Reinheitsgebotes einzusetzen.

Der Deutsche Brauer-Bund ist ein "Verband der Verbände". Er vertritt über seine fünf Regionalverbände und einen Exportfachverband etwa 85% des in Deutschland von ca. 1.300 Brauereien hergestellten Bieres.

Der Deutsche Brauer-Bund setzt sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol ein. Mit zahlreichen Initiativen und einem Verhaltenskodex propagiert der Verband der Brauer unter anderem die Punktnüchternheit im Straßenverkehr, setzt sich gegen den Verzehr von Alkohol durch Jugendliche und in der Schwangerschaft ein.

Mehr Informationen finden Sie hier.
Aktionslogo
Mechthild Dyckmans

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Mechthild Dyckmans, unterstützt die Initiative: "Jeder Schluck Alkohol erreicht über die Nabelschnur das ungeborene Kind und kann zu schweren geistigen und körperlichen Schädigungen führen. Daher gilt in der Schwangerschaft: aus Liebe zum Kind kein Alkohol."